Das Ehe­sa­kra­ment

Die Hei­li­ge Schrift be­ginnt mit der Er­schaf­fung des Man­nes und der Frau nach dem Bil­de Got­tes¹ und schließt mit der Vi­si­on der „Hoch­zeit des Lam­mes“². Von ih­ren ers­ten bis zu den letz­ten Sei­ten spricht die Schrift von der Ehe und ih­rem „Mys­te­ri­um“³.

An­mel­dung

Mel­den Sie mög­lichst bald an, dass Sie hei­ra­ten wol­len. Je­den­falls be­vor Sie für die Fei­er im Gast­haus re­ser­vie­ren.

Sie kön­nen das im Wohn­pfarr­amt der Braut oder des Bräu­ti­gams tun. Wenn nur ein Part­ner ka­tho­lisch ist, dann im Wohn­pfarr­amt des ka­tho­lisch­en Part­ners.

Für die An­mel­dung be­nö­ti­gen Sie:

  • Ge­burts­ur­kun­de von Braut und Bräu­ti­gam.
  • Tauf­schein von Braut und Bräu­ti­gam
  • Ge­ge­be­nen­falls Tauf­schei­ne ge­mein­sa­mer Kin­der
  • Mel­de­zet­tel von Braut und Bräu­ti­gam, falls die Mel­de­ad­res­se beim Pfarr­amt nicht be­kannt ist.

Trau­ungs­ge­spräch

Ver­ein­ba­ren Sie ei­nen Ter­min für das Trau­ungs­ge­spräch mit dem Pries­ter oder Di­a­kon, der bei Ih­rer Trau­ung as­sis­tie­ren soll. Wenn dies nicht Ihr Pfar­rer ist, muss er von Ih­rem Pfar­rer be­auf­tragt wer­den.

Ehe­vor­be­rei­tung

Be­vor Sie hei­ra­ten, ver­pflich­tet Sie die Diö­ze­se Linz zur Teil­nah­me an einem Ehe­vor­be­rei­tungs­kurs. De­tails und Ter­mi­ne fin­den Sie auf beziehungleben.at

¹ Gen 1,26-27
² Offb 19,9
³ Ka­te­chis­mus der Ka­tho­lisch­en Kir­che 1602
⚠
Anmelden
JHS